G.F.P.   Karnivoren   Forum   Veranstaltungen   Suche     

Das Taublatt

"Das Taublatt" ist die Karnivorenfachzeitschrift der G.F.P. und erscheint seit 1984. In dieser Zeitschrift werden Beiträge von Mitgliedern zu allen Bereichen unseres Hobbys veröffentlicht. Die Themen gehen von Reiseberichten zu unseren Lieblingspflanzen und Kulturtips bis hin zu Ökologie und Naturschutz.

Die Beiträge schließen dabei den gesamten Bereich von leicht lesbaren Anfängertipps bis hin zu Veröffentlichungen mit wissenschaftlichem Anspruch ein. Das Taublatt erscheint in Abhängigkeit von der Menge der von den Mitgliedern eingesandten Beiträge drei mal im Jahr. Eine typische Taublatt-Ausgabe besitzt einen Umfang von 52 Seiten.

Die Ausgabe 54 stellt mit 94(!) Fotos und Zeichnungen auf 72 Seiten unseren größten Erfolg in der Taublatt-Geschichte dar.

Das Taublatt wird auf Hochglanzpapier gedruckt, dadurch erreichen unsere Fotos eine optimale Qualität. Nicht nur diese Eigenschaft macht Das Taublatt zu einem der besten Karnivoren-Magazine der Welt.

Neben dem Taublatt gibt es für alle G.F.P.-Mitglieder ebenso den "Rundbrief", in dem Informationen von aktueller Bedeutung verbreitet werden.

Wenn Sie selbst Artikel und insbesondere Fotos beisteuern möchten, beachten Sie bitte ein paar technische Details, die die Qualität der Bilder betreffen.

Ansgar Rahmacher hat in einem Dokument über die Bildqualität von Fotos alle relevanten Begriffe erklärt und gibt eine kurze Anleitung auf den Weg, wie Fotos für Das Taublatt am besten einzusenden sind, um eine bestmögliche Druckqualität zu erreichen.

Untenstehend finden Sie eine Auswahl an Taublatt-Beiträgen, die Sie sich durchlesen können.
Martin Reiner hat zudem auf seiner Homepage ein Inhaltsverzeichnis aller Taublatt-Artikel zusammengestellt.

Weitere Artikel sind zur Veröffentlichung stets in Vorbereitung.
Für die Betrachtung von Dokumenten im PDF-Format benötigen Sie z.B. den Acrobat Viewer. Falls Ihr Browser nicht mit dem Acrobat-PlugIn zurecht kommen sollte, klicken Sie mit rechts auf den Verweis und wählen Sie "Ziel speichern unter…", um die Datei lokal zu betrachten.

Artikel aus dem Taublatt

Ausgabe Autor Titel des Beitrags
65 neu Christian Dietz Sarracenia at it’s best - oder drei Jahre “Open Day” bei Mike King 10 [PDF]
64 neu Maik Rehse Teilung als Vermehrungsmethode beim Drosera petiolaris-Komplex [PDF]
63 neu I. und S. Hartmeyer Die europäische Karnivorenkonferenz EEE 2008 in Mira [PDF]
62 neu Stewart McPherson Heliamphora und das Guayanische Hochland [PDF]
61 neu Rudolf Köhler Mein Moorbeet [PDF]
60 neu Dr. Thomas Gronemeyer Die Nepenthesarten der Philippinen [PDF]
59 neu Roland Schoch Aussaat von Darlingtonia californica aus der unreifen Kapsel [PDF]
58 neu Marianne Klute „Löst eure Energieprobleme nicht auf unsere Kosten!“ [PDF]
56 neu Jörg Ramsauer Neues von der GFP Fläche im Neustädter Moor [PDF]
55 neu Valentin Schatz Moorwanderung in Amerang [PDF]
54 neu Eberhard König Vegetarische Fütterung von Karnivoren mit Karnivorenzwiebackschrot (KZS) [PDF]
53 Wistuba, Carow, Harbarth, Nerz Heliamphora pulchella, eine neue mit Heliamphora minor (Sarraceniaceae) verwandte Art aus der Chimante Region in Venezuela [PDF]
52 Thomas Carow Heliamphora sarracenioides, eine neue Heliamphora-Art aus Venezuela [PDF]
50 Andreas Wistuba 20 Jahre - wer hätte das gedacht? [PDF]
49 Anja & Holger Hennern Drosophyllum lusitanicum am Naturstandort an der Costa del Sol [PDF]
47 Peter Krbez, Gerfried Deutsch Utricularia warburgii (und Nachtrag aus TB 48) [PDF]
44 Georg Stach JHV 2002 in Bad Zwischenahn [PDF]
43 Dirk Besold Sommer im Weid Filzer Moos [PDF]
42 I. & S. Hartmeyer Ein neuer Sonnentau aus dem Ord River Gebiet (Nordaustralien) [PDF]
41 Ansgar Rahmacher u.a. Leuchtmittel - ein Überblick
40 Ansgar Rahmacher Milchdüngung
38 Ansgar Rahmacher Terrarienkultur
27 Christoph Scherber Knollenbildende Sonnentau-Arten für jedermann !?
23 Jens-Uwe Stielau Über die Blattbewegungen von Karnivoren
18 Johannes Betz Die Sarracenienaussaat
14-16 Erich Maier Das Moor im eigenen Garten (in drei Teilen)

 

Der Rundbrief

Der Rundbrief ist das Mitteilungsblatt der Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen. Er erscheint dreimal jährlich. Im Rundbrief werden Mitteilungen aller Art veröffentlicht, sofern Sie auch nur im weitesten Sinne mit unserem gemeinsamen Hobby, den fleischfressenden Pflanzen, zu tun haben.

Besondere inhaltliche Schwerpunkte des Rundbriefes:

  • Informationen über Treffen der Regionalgruppen
  • Verschiedene Berichte der Mitgliederdienste u. Arbeitskreise
  • Bericht der Mitgliederhauptversammlung
  • Allgemeine Informationen, z.B. "Änderung des Washingtoner Artenschutzabkommens",  "Erhaltung von Moorflächen in der BRD", usw.
  • aktuelle Verkaufsliste des Pflanzenvermittlungsdienstes
  • aktuelle Liste der Samenzentrale
  • aktuelle Liste des Literaturdienstes
  • Verschiedenes: Fragen von Mitgliedern, Leserbriefe, Büchervorstellungen, …

Ein besonders auf die Möglichkeiten des Internet zugeschnittener Ableger des Rundbriefes ist der Newsletter der G.F.P., der die Möglichkeit bietet, den Mitgliedern besonders aktuell Mitteilungen zukommen zu lassen und sich erfolgreich als Informationsmedium rund um Karnivoren etabliert hat.

Der Newsletter

Als Ergänzung zum Rundbrief gibt es den G.F.P.-Newsletter. Jedes Mitglied der G.F.P. kann, sofern es Zugang zum Internet hat, diesen Newsletter in der Online-Verwaltung abonnieren und Beiträge direkt an den Mailinglisten-Leiter senden.

In dem Newsletter werden aktuelle Mitteilungen aller Art verbreitet wie Hinweise auf Treffen der Regionalgruppen, Beiträge in den Medien, organisatorische oder fachliche Neuigkeiten, Änderungen, eilige Fragen von Mitgliedern und natürlich auch Internet-Tipps. Die Versendung der Mails erfolgt unregelmäßig, je nach aktuellem Anlass. Im Jahr 2000 wurden genau 70 Newsletter versendet, die Zahl der Newsletter-Abonnenten liegt derzeit etwa bei 220 Mitgliedern.
Der Newsletter folgt bestimmten Regeln, die von den Teilnehmern einzuhalten sind.

 
Zuletzt geändert am: 10.03.11, 17:12:59 Uhr
Seitenaufbau in: 0.002126 Sekunden

Carnivorous Plant Web Ring
Previous Site Next Site
International Carnivorous Plant Society